KURZ-Geschichten von #GÜNTER_VERDIN

20140626-132257-48177222.jpg

4

Herr Kurz findet sich nicht schön.

Doch nimmt er Bedacht auf ein angenehmes
Äußeres.

Es gibt Tage, an denen Herr Kurz

nicht in der Lage ist,

mit seinem Spiegelbild

einen Kompromiss zu schließen.

An diesen Tagen taumelt er

in den Geschäftsstraßen der Stadt von einer

Auslagenscheibe zur anderen.

Herr Kurz kann sich nicht sehen!

An diesen Tagen kommt es vor, dass Herr Kurz

einen Passbild- Fotografen aufsucht.

Herr Kurz lässt sich dann vor einem Spiegel ablichten.

Ist das Spiegelbild zufriedenstellend, findet Herr Kurz zu

seinem Selbstvertrauen zurück.

Meist aber sucht Herr Kurz mehrere Passbild-Fotografen auf.

5

Herr Kurz ist ein höflicher Mensch,

kurzangebunden, aber höflich.

Er antwortet auf die Frage, ob es ihm geschmeckt habe,

in jedem Falle mit einem „Ja“.

Herr Kurz ist ein aufrichtiger Mensch.

Erst die Frage,

wie es ihm geschmeckt habe,

beantwortet Herr Kurz länger.

6

Herr Kurz liebt die Schönheit.

Von Dingen und Menschen.

Menschen lieben ihre Schönheit,

Dinge ertragen sie mit Gleichmut.

Herr Kurz sieht eine Dame,

die sich ziert und schmückt;

die sich das Näschen pudert und die vollen Lippen rändert;

die sich die Brauen zupft und Wimpern einsetzt;

die das volle Haar schüttelt

und sich in feinem Lächeln übt;

die in den Spiegel sieht und aufblickt und etwas vermisst.

Herr Kurz weiß in diesem Augenblick,

dass die Menschen

nichts nötiger haben als Bewunderung,

und dass er

Bewunderer bleibt von Menschen und Dingen.

7

Herr Kurz würde allzu gerne

einen sehr langen,

einen sehr guten,

einen sehr unterhaltsamen,

einen sehr intellektuellen,

einen phantastischen und realistischen Roman schreiben.

Aber

er hat keine Ahnung: worüber.

8

Herr Kurz fühlt,

Liebe ist der Verdacht,

der andere könnte göttlich sein.

Herr Kurz ist oft in Versuchung,

eine der schönen Damen mit Worten zu berühren,

die ihn aus seinen Gedanken aufwecken.

Doch von den möglichen Antworten, die in Frage kommen,

ist ihm am liebsten gar keine.

Da Herr Kurz von den Antworten keine ankreuzt,

bleibt es dabei, dass er äußerst knapp schweigt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Create a free website or blog at WordPress.com.

meinesichtderwelt

Was mich beschäftigt und was ich meinen Patenkindern gerne erzählen würde

belysnaechte

“Es ist besser, man gehört zu den Verfolgten als zu den Verfolgern”Danilo Kiš

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

Bankea reloaded

Alles neu, immer wieder, endlos, endlos

Griechisch Lernen Online

griechisch lernen

Leo's Literarische Landkarten

Geographie in Texten und Liedern.

gerhardposch.com - Der Fotografie- und Reiseblog von Gerhard Posch

Blog über meine Hobbies Fotografie und Reisen

Geschäfte mit Geschichte in Wien | Martin Frey & Philipp Graf

Fotografien alter Geschäftsportale und Geschäfte in Wien

N.A:TUR.ART

by Katja Wörl

payoli

paradise your life

campogeno

mein leben zwischen gestern und morgen

Catenaccio 07

Rot-Weiss Essen | Against all odds

Just Precis

Fotoblogg | Inspiration | Amanda Bergström

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

Buchstabenwiese Blog

Das Leben ist wie ein Spiegel, lächelst du, lächelt es zurück

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Markus Thomas Termin - Astrologisches Stundenbuch

Professionelle Astrologie in Praxis und Theorie Tel. 0911 35064636

Alles mit Links.

Ja, Schnecke, besteig den Fuji, aber langsam, langsam! (Issa)

%d bloggers like this: