DER #PUPS: DIE STINKNORMALSTE SACHE DER WELT

IMG_0846.JPG

Was ist der Furz? Und warum furzen Sie ( ich natürlich nie)?

Der Begriff Flatulenz leitet sich vom lateinischen Wort für “Wind” ab: Flatus. Umgangssprachlich werden für das Phänomen der rektalen Gasentweichung auch Begriffe wie Pups oder Furz, im Österreichischen auch “Schas” oder “Bu” verwendet.

Jeder Mensch produziert pro Tag etwa 1,5 Liter Gase im Körper.
Die meisten gelangen durch die Darmwand ins Blut und werden weiter in der Leber abgebaut und durch die Lunge ausgeatmet. Alle Gase, die so nicht abgebaut werden können, verlassen den Körper als Pups , übrigens mit einer Geschwindigkeit von 0,1 bis 1,1 Meter pro Sekunde.

12,7 Pupse pro Tag sind normal ( wobei interessant wäre, wie ein sieben Zehntel-Furz sich anfühlt)

Die Bestandteile der Abwinde sind Stickstoff, Wasserstoff, Methan, Kohlenstoffdioxid sowie Schwefelverbindungen.
Der Großteil der abgehenden Darmgase (Flatus) bei Flatulenzen wird während der Verdauung durch Bakterien wie Escherichia coli, Bacteroides vulgatus oder Methanobrevibacter smithii erzeugt. Diese sind die Produzenten von Wasserstoff, Methan und Schwefelverbindungen, welche der Grund für die leichte Entzündlichkeit des Flatus sind. Kohlenstoffdioxid entsteht, wenn Nahrung im Magen mit Salzsäure reagiert. Für den Geruch wurden früher die Substanzen Indol und Skatol sowie Schwefelwasserstoff verantwortlich gemacht. Gaschromatographische Untersuchungen im Jahre 1984 ergaben jedoch, dass Schwefelverbindungen wie Methanthiol, Schwefelwasserstoff und Dimethylsulfid die primär geruchsbildenden Bestandteile sind.

Die Geräusche, die oft beim Entweichen der Gase entstehen, werden von der Vibration der Analöffnung verursacht. Das Geräusch variiert je nach Spannung des Schließmuskels, Geschwindigkeit, mit der das Gas ausgestoßen wird, sowie dem Volumen der ausgestoßenen Gasmenge. (Quelle:WIKIPEDIA)

Für alle, die sich trotz bisheriger Eingrenzung des Begriffs noch immer nichts unter einem Pups vorstellen können, bietet WIKIPEDIA freundlicherweise ein TONBEISPIEL. Noch plastischere Information bietet YOUTUBE mit etwa 20 , zum Teil millionenmal angeklickten, Videos.

DER FURZ UND SEINE ROLLE IN DER ÖFFENTLICHKEIT

Das sehr intime und dennoch höchst allgemeine Thema der Leibwinde kann in der Öffentlichkeit Probleme verursachen. Eine American-Airlines-Maschine musste auf dem Weg nach Dallas ungeplant in Nashville zwischenlanden, nachdem ein von Blähungen geplagter weiblicher Fluggast für schlechte Luft gesorgt hatte: die Dame hatte nach jedem Wind ein Streichholz angezündet und den Rauch verwedelt, was im Flugzeug keine gute Idee ist.

Der verringerte Luftdruck im Flugzeug führt generell zu erhöhtem Furz-Drang. “Boeing belly” nennt die Crew das Phänomen des Blähbauchs in der Luftfahrt, der Piloten, Flugbegleiter wie Passagiere vor allem auf Langstreckenflügen quält.

Vielflieger sollten an Bord auf Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, Saft und Kaffee, sowie auf Salat Obst und Hülsenfrüchte verzichten. Empfohlen werden Kräutertee und stilles Wasser.

Man kann auch zu rezeptfreien Entschäumungspräparaten greifen, die die Wirkstoffe Dimeticon und Simeticon (beispielsweise “Lefax”, “Sab simplex”, “Gas-X” in den USA als Pulver oder Kautablette) enthalten: sie lösen die Gase bereits im Magen-Darm-Trakt auf.
Übrigens empfehlen Wissenschaftler in einer im “New Zealand Medical Journal” veröffentlichten Studie : “Just let it go”, denn sonst drohen Völlegefühl und Bauchweh. Damit scheint ÜBER DEN WOLKEN die Freiheit wirklich grenzenlos zu sein. Damit uns das Fliegen nicht zu sehr stinkt, empfehlen die Wissenschaftler , in Zukunft Aktivkohle in die Fluggastsitze einzuarbeiten, die den Geruch neutralisiert. Ein probates Mittel ist auch das Tragen einer Lederhose, die die Fürze am freien Entfleuchen hindert.

ANMERKUNG: GANZ UNBEFANGEN WERDE ICH AB JETZT NIE WIEDER FLIEGEN KÖNNEN!

TESTEN SIE

wie hilfreich für Sie die Ratschläge des alten Knigge sein können:

“Das WC und Blähungen

Respekt den Mitmenschen gegenüber zeigt sich auch hier.

Blähungen, umgangssprachlich auch “furzen” oder “pupsen” genannt, sind ein natürlicher Vorgang des menschlichen Verdauungstrackts. SIe entstehen durch verschluckte Luft oder Gase, die sich bei der Verdauung im Darm bilden.

Auch wenn es sich hierbei um ein völlig “normales” Phänomen handelt, sollten Blähungen am Besten gar nicht erst entstehen. U.A. entstehen Blähungen durch blähende Nahrungsmittel wie Zwiebeln, Brot, Hülsenfrüchte, Kohl, sehr fettige Nahrung sowie durch übermäßig Alkohol, Nikotin oder Kaffee.

Sollte es doch zu den unangenehmen Gasen kommen, hilft leichte Bewegung, spezielle Kräutertees wie Pfefferminze, Fenchel, Kümmel oder Anis oder Wärme wie durch eine Wärmflasche.

Auf keinen Fall sollten die Mitmenschen durch die Geräusche entwichener Blähungen oder sogar den Geruch belästigt werden. Wenn Sie merken, dass sich etwas ankündigt, entschuldigen Sie sich, und begeben sich unmittelbar auf das WC. Sollte es doch einmal zu einem kleinen “Unfall” kommen, entschuldigen Sie sich höflich und beugen diesem Mißgeschick in Zukunft besser vor. ”

DAS FURZEN ALS KUNST
IMG_0843.JPG

Das Kunstfurzen hat eine lange Tradition: Der Kirchenlehrer Augustinus berichtet in seiner Schrift „De civitate Dei“ von Kunstfurzern im antiken Rom. Der französische Essayist Michel de Montaigne erwähnt 1580 einen deutschen Flatulisten am Hofe des Habsburgerkaisers Maximilian I. Indische Hindu-Yogis nutzen die Technik der Analinhalation bereits seit Jahrhunderten, um ihren After rituell zu reinigen.

1890 trat im Pariser Varieté „Moulin Rouge“ Joseph Pujol unter dem Pseudonym “Le Pétomane” auf, der als “König der Kunstfurzer” eine höhere Gage als Sarah Bernhardt erhielt. Sigmund Freud, Leopold II. von Belgien, Christian IX. von Dänemark , der britische Thronfolger Edward und andere berühmte Persönlichkeiten bestaunten seine rektalen Darbietungen wie die gefurzte Marseillaise oder den Kanonendonner der Schlacht von Austerlitz.

Pujol beherrschte vor allem die Kunst der ANALINHALATION: wie berichtet wird, setzte er seine Bauchmuskulatur so gezielt ein, dass er enorme Mengen Luft in seinen Darm aufsaugen konnte. Indem er den äußeren Afterschließmuskel willentlich kontraktierte bzw. relaxierte, kreierte er die feinsten Melodien in Tenor-, Bariton- und Basstonlage.

André Heller hat 1987 in Hamburg in dem von ihm kreierten Vergnügungspark “Luna Luna” mit dem vielbesuchten “Palast der Winde” für den Fortbestand der einzigen Kunst gesorgt, die völlig am Arsch ist ( pardon!).

Im Oktober 2009 flatulierte sich der Brite Paul Oldfield alias “Mr. Methane” in der RTL-Kuriositäten-Show “Das Supertalent”mit seinem gefurzten Donauwalzer von Johann Strauß sozusagen in die Herzen von über sechs Millionen Zuschauern.

TONBEISPIEL

Für alle, die sich trotz bisheriger Eingrenzung des Begriffs noch immer nichts unter einem Pups vorstellen können, bietet WIKIPEDIA freundlicherweise ein TONBEISPIEL. Noch plastischere Information bietet YOUTUBE mit etwa 20 , zum Teil millionenmal angeklickten, Videos.

Auch der Zeichner Tomi Ungerer hat sich des heiklen Themas angenommen.

IMG_0845.JPG

IMG_0844.JPG

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

meinesichtderwelt

Was mich beschäftigt und was ich meinen Patenkindern gerne erzählen würde

belysnaechte

“Es ist besser, man gehört zu den Verfolgten als zu den Verfolgern”Danilo Kiš

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

Bankea reloaded

Alles neu, immer wieder, endlos, endlos

Griechisch Lernen Online

griechisch lernen

Leo's Literarische Landkarten

Geographie in Texten und Liedern.

gerhardposch.com - Der Fotografie- und Reiseblog von Gerhard Posch

Blog über meine Hobbies Fotografie und Reisen

Geschäfte mit Geschichte in Wien | Martin Frey & Philipp Graf

Fotografien alter Geschäftsportale und Geschäfte in Wien

N.A:TUR.ART

by Katja Wörl

payoli

paradise your life

campogeno

mein leben zwischen gestern und morgen

Catenaccio 07

Rot-Weiss Essen | Against all odds

Just Precis

Fotoblogg | Inspiration | Amanda Bergström

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

Buchstabenwiese Blog

Das Leben ist wie ein Spiegel, lächelst du, lächelt es zurück

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Markus Thomas Termin - Astrologisches Stundenbuch

Professionelle Astrologie in Praxis und Theorie Tel. 0911 35064636

Alles mit Links.

Ja, Schnecke, besteig den Fuji, aber langsam, langsam! (Issa)

%d bloggers like this: