Unsere Ohnmacht und die der Opfer

20121202-233315.jpg

Von Günter Verdin

“Todesschütze”: dieser “Tatort” (ARD) aus Leipzig stürzt die Zuseher in tiefste Trostlosigkeit. Die Ursache dafür: sinnlose Gewalt in Form von versuchtem Totschlag oder als Selbstjustiz und auch in Übergriffen durch Polizisten.

Das Vertrauen in unsere Freunde und Helfer wird in diesem “howcatchem”-Krimi , an dessen Beginn ein brutaler Überfall dreier besoffen randalierender Jugendlicher auf ein Ehepaar steht, arg strapaziert. Zwei Streifenpolizisten, die Zeuge der blutigen Tat wurden,
wollen die Täter in der Dunkelheit nicht erkannt haben. Pech für die Herren, denn das Ermittlerduo von der Mordkommission , Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke), ist spezialisiert auf schwarze Löcher im Universum der Falschaussagen.

Die beide Kommissare finden schnell heraus, dass der eine Polizist der Vater eines Tatbeteiligten ist und ihn deckt. Die eskalierende Gewalt, die über eine besonders trostlose Plattenbaugegend Leipzigs hereinbricht, können auch die in diesem Chaos besonnen und nüchtern ermittelnden Kommissare nicht verhindern.

Das Ende der von Johannes Grieser bitterernst realistisch inszenierten Tragödie : eine tote, im fünften Monat schwangere Frau, die Opfer ihrer Zivilcourage wurde; ein psychisch und körperlich gebrochener Ehemann, der blutig Rache nimmt; Geiselnahme, ein erschossener Polizist, ein angeschossener und ein durch Scharfschützen getöteter Jugendlicher.

Hoffnung nirgends.

Die Zuschauer teilen die Ohnmacht der Opfer.

Gerechtigkeit: nicht in Sicht.

Saalfeld und Keppler ermitteln weiter…

http://www.verdinguenter.blogspot.com

Advertisements

TV Der Ermittlungs-Pas de deux der Kölner “Tatort”-Kommissare

Von Günter Verdin

Vergleichen wir getrost Äpfel mit Birnen. Am kommenden Donnerstag startet in RTL die neue Staffel von “Alarm für Cobra 11”, eine amüsant kuriose und international sehr erfolgreiche Action-Serie, die durch die vorgegebenen Rituale der Autozertrümmerung und finaler Explosions-Feuerwerke in keinem Moment einen Anspruch auf Wahrscheinlichkeit erhebt. Der “Tatort” hingegen, das Krimi-Juwel von ARD und ORF am Sonntagabend, lebt nicht nur vom Kunstanspruch der besten Regisseure und Darsteller, sondern vor allem durch die in den meisten Fällen sehr spannende Auseinandersetzung mit gesellschaftlicher Realität. Der Kölner “Tatort” mit dem Titel “Fette Hunde” erzählt von der trüben Wirklichkeit von Bundeswehrsoldaten, die aus Afghanistan zurückkehren und die grauenhaften Bilder von streunenden Hunden, die das Fleisch der Leichen von Kriegsopfern verschlingen, nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Aus den Fugen geratene Partnerschaften schweissen die Afghanistan-Kumpels ebenso zusammen, wie die Geschichten, die sie im Krieg erlebt haben. Dazu gehört auch der Kampf gegen den Drogenanbau, mit dem die Taliban ihre Terror-Aktionen finanzieren. “Solange die Bauern in Afghanistan mit Mohnanbau fünfmal so viel verdienen wie als Polizist, ist die Situation schwer zu ändern.“ ist einer der Kernsätze des Drehbuchs von Andre Georgi, mit dem die zweite Handlungsebene aktuell gestützt wird: das afghanische Geschwisterpaar Milad und Amina Rahimi reist als sogenannte Bodypacker in die Bundesrepublik, als Drogenkuriere, die das in Kondomen verpackte Heroin im Körper schmuggeln. Die beiden Kommissare, der Dauersingle Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und der glücklich lange verheiratete Freddy Schenk (Dietmar Bär) liefern wieder einmal ein köstliches Pas de deux gemeinsamer Ermittlungen. Der preisgekrönte Regisseur Andreas Kleinert hat mit seinem Kameramann Johann Feindt wirklich atemberaubend dichte und schöne Bilder komponiert. Da ist wohl der nächste Grimme-Preis fällig!

Blog at WordPress.com.

meinesichtderwelt

Was mich beschäftigt und was ich meinen Patenkindern gerne erzählen würde

belysnaechte

“Es ist besser, man gehört zu den Verfolgten als zu den Verfolgern”Danilo Kiš

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

Bankea reloaded

Alles neu, immer wieder, endlos, endlos

Griechisch Lernen Online

griechisch lernen

Leo's Literarische Landkarten

Geographie in Texten und Liedern.

gerhardposch.com - Der Fotografie- und Reiseblog von Gerhard Posch

Blog über meine Hobbies Fotografie und Reisen

Geschäfte mit Geschichte in Wien | Martin Frey & Philipp Graf

Fotografien alter Geschäftsportale und Geschäfte in Wien

N.A:TUR.ART

by Katja Wörl

payoli

paradise your life

campogeno

mein leben zwischen gestern und morgen

Catenaccio 07

Rot-Weiss Essen | Against all odds

Just Precis

Fotoblogg | Inspiration | Amanda Bergström

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

Buchstabenwiese Blog

Das Leben ist wie ein Spiegel, lächelst du, lächelt es zurück

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Markus Termin - Astrologisches Stundenbuch - Prag/Nürnberg

Professionelle Astrologie; - skype: markus.termin

Alles mit Links.

Ja, Schnecke, besteig den Fuji, aber langsam, langsam! (Issa)