BORIS BECKER IM DSCHUNGELCAMP?

20131026-002014.jpg

TELEFAX VON GÜNTER VERDIN

Boris Becker macht sich zum Affen. Na und? Der Mann wird nach ein paar Scheidungen und Geschäftspleiten das Geld brauchen.Und als Medien-Profi weiss er eben, dass Trash bei den Massen eben am besten zieht.

Ein Aufschrei geht durch die Medien (Bild stöhnt auf der Titelseite, Jeannée jammert in der “Krone”, und so heiter). Grund: das vielleicht nicht so schmeichelhafte Bild mit der seltsamen Kopfbedeckung.

Hintergrund: Boris Becker trat in der Show “Alle auf den Kleinen” (RTL, Freitagabend) gegen seinen Twitter-Follower Oliver Pocher in diversen “originellen” Spielchen an. Mit dabei auch Becker-Gattin Lilly, die wie ein aufgeregtes Huhn durch die Sendung flatterte. Wenn man, wie ich, hin und wieder von “The Voice of Germany” (SAT1) und “Die große Chance” (ORF1) zur Pocher-Show herüber zappte, konnte sich sogar streckenweise amüsieren, ohne sich über Becker lustig machen zu müssen. Gut, mit dem Fliegenklatschen-Hütchen sehen nicht nur Becker, sondern auch Pocher richtig bescheuert aus. Mit den Fliegenklatschen müssen die beiden einen Tischtennisball in das Netz des Gegners schlagen, was in seltenen Fällen auch gelingt.

Für einen echt witzigen Moment sorgt Parodie-Genie Max Giermann, der im mit “Körper-Karaoke” betitelten Spiel die Inhalte von Songs wie “Applaus Applaus” der Sportfreunde Stiller oder “Griechischer Wein” den Kontrahenten pantomimisch zu vermitteln versucht. Boris steht auf dem Schlauch, während Pocher sich pfiffig mit richtigen Antworten profiliert. Sieger jedenfalls in diesem Spiel ist eindeutig Max Giermann, der mit köstlicher Mimik und toller Körperbeherrschung punktet.

Am Schluss muss sich Boris Becker geschlagen geben. Dauer attestiert er dem Gegner, dass der Kleine ein Großer ist.

Hat das Ulk-Spiel der Sport-Ikone Becker geschadet? Nein, denn ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich’s gänzlich ungeniert. Becker hat hier wohl nicht nur von RTL, sondern auch von einer Sportartikelfirma abgecasht, deren Logo er auf fast allen seinen Kleidungsstücken ungeniert in die Kameras hielt. Es ist wirklich nur eine Frage der Zeit, bis wir Boris im Dschungelcamp erleben werden.

TELE-FAX von GÜNTER VERDIN:OLIVER POCHER gibt sein Allerletztes

20130608-141443.jpg

Eigentlich könnte Randy Newman die Rezension über Oliver Pochers jüngstes Show-Format “Alle auf den Kleinen” (RTL) geschrieben haben:

Kleine Menschen haben niemanden zum Liebhaben.

Sie haben kleine Baby-Beinchen,

sind so niedrig, dass man sie zu Begrüßung hochheben muss,

haben kleine Autos, die tuut-tuut machen,

dünne, piepsige Stimmchen, schmuddelige Fingerchen und

schmutzige kleine Gedanken.

Du kannst ihnen nicht entkommen.

Ich jedenfalls will hier keine kleinen Menschen sehen.

(Übersetzung: SWR1)

Ein ziemlich böser Song, dieses “Short People”! Umso anerkennenswerter, dass Oliver Pocher nicht nur andere, sondern auch sich selbst gründlich verarschen kann. In seiner von “Schlag den Raab” inspirierten Game-Show “Alle auf den Kleinen schont er weder sich noch Material. Drei sympathische schräge Vögel treten in den absurdesten Wettbewerben gegen ihn an, am Schluss winken dem Sieger 100.000 Euro , genauer: 80.000 Euro, denn die beiden , die nicht zum Finale antreten, werden mit je 10.000 Euro belohnt. In den meisten irrwitzigen Spielrunden werden Wissen und Geschicklichkeit kombiniert. Ein Beispiel: alle Teilnehmer verkleiden sich als Pinguine und müssen, etwa auf die Frage: “Welche Farbe hat der Teppich für Staatsbesuche?” watschelnd als erster oder erste die rote Matte ( es stehen auch andersfarbige zur Auswahl) erreichen.

Komischer Höhepunkt war das Spiel, indem die Kandidatin von den mit verschiedenen Ingredienzien beschmierten Lippen des letzten Bachelors Jan Kralitschka den Geschmack der betreffenden Substanz erküssen musste ( durfte). Für Olli Pocher stand als besondere Überraschung ein bärtiger Hüne zum Küssen bereit: der Wrestler “Demolition Davies”, der Pocher nicht nur lieb hatte, sondern ihn auch ordentlich in den Schwitzkasten nahm (siehe Bild).
Moderiert wird “Alle auf den Kleinen” von Sonja Zietlow, der besten Adresse für Trash-Formate.

Was also ist “Alle auf den Kleinen” ? Absurdes Abhängen mit Spielen bis zur Besinnungslosigkeit, wirkt wie Komasaufen für die Augen.

Übrigens, Randy Newman relativiert am Ende des Songs sein arrogantes Urteil :

Kleine Menschen – genau wie du und ich, dieselben Idioten.

Alle Menschen sind Brüder bis zu ihrem seligen Ende –

Was für eine großartige Welt!

DAS GESICHT DEUTSCHER TV-UNTERHALTUNG

20130324-121540.jpg

(Markus Lanz nimmt als “Strafe” für die verlorene Stadtwette bei “Wetten, dass…?” am 23.03.2013 in Wien ein Bad in Schokolade. – Und Trude Herr singt im Himmel: Ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Lanz!)

20130324-122231.jpg

(Oliver Pocher hält den Hintern hin, das Tor hat keiner getroffen)

Blog at WordPress.com.

meinesichtderwelt

Was mich beschäftigt und was ich meinen Patenkindern gerne erzählen würde

belysnaechte

“Es ist besser, man gehört zu den Verfolgten als zu den Verfolgern”Danilo Kiš

danares.mag

Kulturblog für Weltliteratur & Straßenpoesie

Bankea reloaded

Alles neu, immer wieder, endlos, endlos

Griechisch Lernen Online

griechisch lernen

Leo's Literarische Landkarten

Geographie in Texten und Liedern.

gerhardposch.com - Der Fotografie- und Reiseblog von Gerhard Posch

Blog über meine Hobbies Fotografie und Reisen

Geschäfte mit Geschichte in Wien | Martin Frey & Philipp Graf

Fotografien alter Geschäftsportale und Geschäfte in Wien

N.A:TUR.ART

by Katja Wörl

payoli

paradise your life

campogeno und der einsiedler

mein leben zwischen gestern und morgen

Catenaccio 07

Rot-Weiss Essen | Against all odds

Just Precis

Fotoblogg | Inspiration | Amanda Bergström

Jargs Blog

Blog über Bücher und Medien

Buchstabenwiese Blog

Das Leben ist wie ein Spiegel, lächelst du, lächelt es zurück

lamiacucina

Koch-blog für Geniesser. Rezepte. Gourmandisen. Hintergrundwissen

Markus Thomas Termin - Astrologisches Stundenbuch

Professionelle Astrologie in Praxis und Theorie Tel. 0911 35064636

Alles mit Links.

Ja, Schnecke, besteig den Fuji, aber langsam, langsam! (Issa)